Selbstverwaltung

Selbstverwaltung ist ein Grundprinzip der Waldorfschulen: Sie werden alle in Selbstverwaltung geführt.

Schulverein

Die Freie Waldorfschule Bonn befindet sich in freier Trägerschaft (Private Ersatzschule mit staatlicher Genehmigung). Die Eltern der SchülerInnen sind als Mitglieder im Verein Freie Waldorfschule Bonn e.V. (Schulverein) zusammen mit den Lehrern und den Mitarbeitern auch Schulträger.

Die Mitgliederversammlung tagt mindestens zweimal im Jahr.

Vorstand

Der Vorstand trägt die Gesamtverantwortung für die Schule in allen rechtlichen, personellen und finanziellen Belangen. Er ist paritätisch mit Lehrern und Eltern besetzt. Die aus der Lehrerschaft kommenden Vorstandsmitglieder sind z.T. auch Mitglieder der Schulleitung. Innerhalb des Vorstandes sind Zuständigkeiten an einzelne Vorstandsmitglieder delegiert (z.B. Personalressort, Öffentlichkeitsarbeit, Wirtschaft und Finanzen). Der Vorstand pflegt zudem den regelmäßigen Kontakt zu den anderen Satzungsgremien.

Schulleitung

Die Schulleitung trägt die pädagogische Gesamtverantwortung.

Die Selbstverwaltung des Lehrerkollegiums wird von verschiedenen Delegationen mitgetragen. Es haben sich die Kollegen in einer der folgenden Delegationen aufgeteilt, um gemeinsam die pädagogischen, wirtschaftlichen und verwaltungstechnichen Belange der Schule zu bearbeiten: Personal, Konferenz, Schulentwicklung, Lehrerrat, Gehaltsordnung, Vertrauenskreis.

Lehrerkollegium

Das Lehrerkollegium leitet die Schule in allen pädagogischen Fragen. Dazu treffen sich die Lehrer wöchentlich in Konferenzen und beraten über pädagogische, organisatorische sowie personelle Themen.

Förderverein

Der Förderverein ist neben dem Schulverein ein eigenständiger Verein. Wie der Name schon sagt, ist seine Aufgabe die Förderung der Waldorfpädagogik. Er initiiert und unterstützt Vorträge, das Pädagogische Einführungswochenende und begleitet die Neuaufnahmen der Schule. Ein besonderes Anliegen ist die Unterstützung der künstlerisch-therapeutischen Maßnahmen im Bereich Heileurythmie. Weiterhin unterstützt er die Aus- und Weiterbildung von Waldorflehrern und übernimmt Patenschaften für Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule Bonn. Anregungen, Unterstützung und Mitarbeit sind sehr willkommen.

Elternvertreter

Die Elternvertreter-Versammlung ist das Sprachorgan der Elternschaft in der Schulgemeinschaft für die den Gesamtorganismus betreffenden Angelegenheiten. Sie vertritt diese Angelegenheiten im Dialog mit Vereinsvorstand, Lehrerkollegium und Schülervertretung. Die Elternvertreter-Versammlung fördert die Meinungsbildung der Elternschaft und die Kommunikation mit allen Beteiligten. Die Elternvertreter-Versammlung entsendet Delegierte für die Bundes- und Landeselternratstagung.

Die Elternvertreter vertreten die jeweilige Klasse in der Schulgemeinschaft und regelmäßig in der Elternvertreter-Versammlung. Sie sind Bindeglieder für Eltern, Lehrer und Schüler und Ansprechpartner in allen, die Klasse betreffenden Angelegenheiten.

Schülervertretung

In der Schülervertretung sind die Klassen 9 bis 12 durch ihre Klassensprecher vertreten. Die Schülervertretung arbeitet mit Eltern und Lehrern zusammen an Projekten, organisiert Veranstaltungen (z.B. die Oberstufentage) und hält die Kontakte zu den umliegenden Schulen in Tannenbusch sowie zur Bezirksschülervetretung Bonn.

I